Bikesharing-News

Der Kanton Basel-Stadt unterstützt Pick-e-Bike mit mit 150‘000 Franken

Der Kanton Basel-Stadt unterstützt über den Pendlerfonds das Sharing-System Pick-e Bike mit 150‘000 Franken.

Das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt folgt dem Vorschlag des trinationa-len Pendlerfondrates und unterstützt den Sharing-Anbieter Pick-e-Bike für die Jahre 2021 bis 2023 mit einem Beitrag von 150‘000 Franken an die Betriebskosten. Pick-e-Bike verleiht über seine App schnelle E-Bikes, die mehrheitlich stationslos im Sinne eines Freefloatingsystems zur Verfügung stehen.

Der Pendlerfonds hat das seit 2018 bestehende Angebot von Pick-e-Bike bereits mit einem Bei-trag an die Beschaffung der Fahrzeuge unterstützt. Seit Betriebsstart hat das Sharingunterneh- men die Zone, in der das Angebot zur Verfügung steht, deutlich ausgebaut. Auch coronabedingt konnte Pick-e-Bike seine Betriebskosten bis anhin aber nicht vollständig decken. Zur Deckung des auch künftig zu erwartenden Defizites beantragte Pick-e-Bike deshalb eine Unterstützung durch den Pendlerfonds.

Die Einnahmen des Pendlerfonds stammen aus den Gebühren für die Pendler- und Besucher- parkkarten im Kanton Basel-Stadt. Die Fondseinnahmen betrugen 2020 etwa 1.8 Mio. Franken – das ist coronabedingt deutlich weniger als in den Vorjahren. Der Pendlerfonds des Kantons Ba- sel-Stadt ist schweizweit einzigartig und ein Beispiel für die Zusammenarbeit in der trinationalen Agglomeration Basel über Kantons- und Landesgrenzen hinweg.

Quelle: Medienmitteilung des Kantons Basel-Stadt (01.02.2021)

Presseartikel:
Pendlerfonds: 150'000 Franken für Pick-e-Bike: Basel-Stadt unterstützt den Betrieb | bz Basel (01.02.2021)
Basel: Beitrag zur klimaneutralen Mobilität - Basel - Verlagshaus Jaumann (verlagshaus-jaumann.de)  (02.02.2021)